ML-Train ML-Train
Wiki FAQ

Lokdekoder DRIVE-SB Schweineschnäutzchen ML-Train 84004504

Lokdekoder DRIVE-SB Schweineschnäutzchen ML-Train 84004504

[84004504]
Lokdekoder DRIVE-SB Schweineschnäutzchen ML-Train 84004504
Nur für Erwachsene
Achtung!
Nur für Erwachsene und Kinder ab 15 Jahren geeignet.
EAN: 04251170413381
LCY3 LBBK1 

Moderner, zeitgemäßer Plug&Play Lokdekoder für LGB Schienenbusse

Weitere Produktdetails

49,95

inkl. Mwst. zzgl. Porto

Auf Lager.
Anzahl:

Bewertungen:


Andere Artikel zum Thema:

ML-Train, Lokdekoder, Schweineschnäutzchen,

Kunden kauften auch:

8 x Kupplungsfeder ML-Train 82501024

8 x Kupplungsfeder ML-Train 82501024

Ersatzteile LGB 64409.


6,99 €
Kaufen

Beschreibung:

1.Funktionsbeschreibung

Der mXion DRIVE-SB ist ein sehr leistungsstarker 3.5A Lokdecoder. Er kann digital und analog arbeiten und bietet mit seinen 3 Kontakteingängen und insgesamt 14 Funktionsausgängen ein sehr großes und leistungsstarkes Funktionsspektrum. Zudem können bis zu 4 Servos betrieben werden(interner Regler kann genutzt werden).

Der DRIVE-SB ist für alle LGB® Triebwagen Wismar/Hannover sowie Schweineschnäutzchen geeignet und passt exakt. Die alte Elektronik bzw. der alte Decoder im Triebwagen kann 1:1 gegen diesen neuen, leistungsstarken und modernen Decoder getauscht werden.

Auch Sound lässt sich mit einem SUSI-Soundmodul einfach nachrüsten.

Sowohl die analoge als auch die digitale Lastregelung arbeiten sehr weich, sodass die Lok ein sehr angenehmes Fahrverhalten zeigt. Der Decoder hat zudem die Möglichkeit ein Rangierlicht „Doppel-A“ oder eine Fernlichtfunktion zu aktivieren.

Zum Standardumfang gehören natürlich ein Rangiergang und abschaltbare Verzögerungszeiten. Auch im Analogbetrieb sind alle Ausgänge mit vollem Funktionsumfang nutzbar. Außerdem können alle Ausgänge gedimmt werden.

Drive-Stop-Funktion: Mit dieser Technik ist es möglich, durch Schalten eines Kontakteingangs den Zug mit den eingestellten Verzögerungszeiten anzuhalten. Wenn der Kontakteingang wieder frei ist, fährt die Lok mit vorheriger Stufe wieder los. Dieser Decoder unterstützt die folgenden Porgrammierarten:
Bitweise, POM, Register CV lesen & schreiben. Desweiteren verfügt er über eine Programmiersperre, die ein versehentliches Programmieren des Dekoders verhindert!

1.1 Funktionsumfang
  • 14, 28 und 128 Fahrstufen
  • 256 interne Fahrstufen
  • 10239 Lokadressen
  • SUSI-Bus Anschluss
  • IntelliSound Vollsupport mit Poti, Takt, Reed
  • ext. Takt und Reed-Auslösung für SUSI-Module
  • analogfähiges SUSI
  • Servo mit Endlage, Fahrregler oder Schwingen (für Glocken)
  • programmierbare Fahrkurve
  • Taktsimulation
  • Kupplungswalzer (mit freiem Funktionsmapping)
  • Handbremsfunktion (mit freiem Funktionsmapping)
  • Schweizer Mapping (mit freiem Funktionsmapping)
  • US Mapping (mit freiem Funktionsmapping)
  • Gepulster Verdampfer Steuerung Diesel und Dampf (intern oder externer Takt) (mit freiem Funktionsmapping)
  • Doppel-A Rangierlicht Funktion (mit freiem Funktionsmapping)
  • Fernlichtfunktion (mit freiem Funktionsmapping)
  • Rangiergang (mit freiem Funktionsmapping)
  • Anfahr-, Mittel- und Höchstgeschwindigkeit (sowie Verzögerungszeiten)
  • parallele Steuerung für alle Licht- und Funktionsausgänge
  • Digital- und Analogbetrieb mit automatischer Erkennung
  • kompatibel zu NMRA DCC und LGB® MZS (alle Generationen)
  • Lastregelung neuester Generation (für Digital- und Analogbetrieb)
  • einstellbare Motorfrequenz (70Hz – 100 kHz)
  • 2 Lichtanschlüsse (vorne, hinten) max. je 0,5A
  • 4 Funktionsausgänge (alle mit konfigurierbare Sonderfunktionen) max. je 1,5A
  • Licht- und Funktionsausgänge dimmbar und analog aktivierbar + Effekte
  • Servofunktion auf 4 Ausgängen, 5V Regler integriert
  • programmierbare Blinklicht-, Kurzzeit- und Taktgeberfunktion (Getriebe oder Simulation) sowie über 20 Lichteffekte je Ausgang
  • 20 Lichtmuster je Ausgang wählbar (div. blinken, Petroleum, Sodium, Neon, Neon defekt, US Lights, uvm)
  • 8 Bedingungen je Ausgang wählbar (dauerhaft, nur bei Fahrt, nur vorwärts, etc.…)
  • 2 zusätzliche Kontakteingänge für Reedauslösung, Drive-Stop, PZB
  • einfaches Funktionsmapping für alle Funktionsausgänge
  • alle Funktionsausgänge frei adressierbar (F1 bis F28)
  • Gesamtbelastbarkeit mit 5 Ampere (Motorendstufe und Funktionsausgänge)
  • Motorendstufe mit 3,5 Ampere (4A Spitze) belastbar (auch für mehrere Motoren geeignet)
  • Spannungspufferanschluss für gleichmäßigen Lauf konfigurierbar (BC)
  • Überlast- und Temperaturschutz für Motor und Funktionsausgänge
  • Resetfunktionen für alle CV-Werte
  • Software updatefähig
  • CV Lesen
  • CV Schreiben
  • CV bitweise Schreiben
  • CV indirekt (mittels Registerprogrammierung für ältere Digitalsysteme)
  • direkte Registerprogrammierung (CV 1 – CV4)
  • POM – Program on Main (Programmieren auf dem Fahrgleis)
2. Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme

Bauen bzw. platzieren Sie Ihr Gerät sorgfältig nach den Plänen dieser Bedienungsanleitung. Die Elektronik ist generell gegen Kurzschlüsse oder Überlastung gesichert, werden jedoch Kabel vertauscht oder kurzgeschlossen kann keine Sicherung wirken und das Gerät wird dadurch ggf. zerstört. Achten Sie ebenfalls beim befestigen darauf, dass kein Kurzschluss mit Metallteilen entsteht.

2.1. Anschluss

Schalten Sie den Verbraucher zwischen A1-A14 und den gemeinsamen + Pol (DEC+). Gleiches bei LV, LH und LI. Nachfolgend finden Sie zudem die Beschaltung für Servos sowie für Kondensatoren/Puffercaps. Alternativ können die Servos direkt auf die 2 Reiter gesteckt werden. 5V für die Servos sind auf dem Decoder verfügbar.Die Front und Innenbeleuchtung erfolgt über die 4 großen Löcher in der Platine. Hier werden die Stäbe des Triebwagens gelötet und im Dach verdrahtet. Dann ist die Frontbeleuchtung unabhängig vom Fahrgastraumlicht (A3) schaltbar.



Alle Stecker und der Motor können 1:1 einfach in den neuen Decoder umgesteckt werden. Für sicheren Halt kann der Motor ggf. an die Stiftkontakte angelötet werden.

Im Dach des Triebwagens (hier die neue Version, bei der alten aber ähnlich), kann das Kabel komplett entfernt werden. Es wird nicht mehr benötigt und stört daher auch nicht das Bild im Innenraum.



Technische Daten
  • Spannung: 0-27V DC/DCC 0-22V AC
  • Stromaufnahme: 15mA (ohne Funktionsausgänge)
  • Maximaler Funktionsstrom:
    A1-A4 je 1.5A
    LV/LH je 1A
  • Maximaler Motorstrom:3,5A (kurzzeitig4A)
  • Maximaler Gesamtstrom: 5 A
  • Temperaturbereich: -20 bis 60°C
  • Abmessungen Lokdekoder (L x B x H): 67 x 75 x 15 mm
Die folgende Firma hat das Produkt für Modell-Land hergestellt:
MD-Electronics, Marius Dege, Hornerstraße 24, 33102 Paderborn
(WEEE: DE69511296)

Bedienungsanleitung

CV-Werte

Begleitheft